Blog-Beiträge vom Monat März 2010

Was macht ihr mit euren Zeitschriften?

Ich stelle heute eine BlogParade zum Thema “Was macht ihr mit euren Zeitschriften?” vorstellen.
Jeder kennt sicher das Problem, man kauft sich Zeitschriften (meistens wegen 1 oder 2 interessanten Artikeln) und irgendwann hat man einen Stapel Zeitschriften rumliegen…

… was machst Du mit Deinen Zeitschriften?

Hier die Geschichte meiner Blogparade:

Mein Ratschlag um Zeitschrifteinstapeln entgegenzuwirken: Die interessanten Artikel einscannen und den Rest in die Papiertonne, denn auf der Festplatte nehmen die Artikel am wenigsten Platz weg und man kann sie später auch schnell finden.

Aus dem Grund habe ich mir auch abgewöhnt, Zeitschriften zu kaufen, es ist mir einfach zu teuer. Wenn mich ein Thema interessiert, schaue ich im Internet nach, meistens gibt es Informationen zu dem Thema auch kostenlos.

Das Thema hilft dem typischen Zeitschriftenleser wenig, daher folgender Tipp für Menschen, welche gerne Zeitschriften kaufen aber keine Berge ansammeln wollen:

Schneidet die interessanten Artikel heraus und sammelt sie in einem Ordner, so spart ihr eine Menge Platz. :)
Wer jetzt sagt, das er nicht jede Zeitschrift gleich zerschneiden will, kann die Zeitschriften ein Jahr sammeln und dann die interessanten Themen herausschneiden.

Wenn man daher auf einen interessanten Artikel stößt, kann man gleich ein Post It! Zettelchen hineinkleben, so findet man die entsprechende Seite später schneller.

Was machst Du mit Deinen Zeitschriften?

Die Blogparade endet am 1. Mai, dann werde ich alle Artikel einsammeln und in einem großen Beitrag zusammenfügen, dabei werde ich die jeweiligen QuellBlogs und Autoren natürlich nennen und auch verlinken.

Bitte setzt einen Trackback zu http://www.sozialwirt.com/wordpress/?p=702
dann kann ich eure Beiträge später leichter finden.

Viel spaß,

CoffeeBreaks blog

Gesunde Ernährung für ein erfolgreiches und glückliches Leben

Hallo alle zusammen!

Ich möchte heute eine Blogparade zum Thema “gesunde Ernährung für ein erfolgreiches und glückliches Leben” ins Leben rufen.

In den Beiträgen zu dieser Blogparade wünsche ich mir Tipps, Tricks oder Rezepte, die zu einer gesunden Ernährung beitragen, absolut einfach und auch günstig sind. Darüber hinaus wäre es toll, wenn Sie Erfahrungsberichte oder Tipps dazu liefern, wie man das Thema “gesunde Ernährung” in den Tagesablauf einbaut und man Spaß an diesem Thema bekommt.

Die Blogparade endet am 31. März 2010.
Alle Autoren dürfen gerne diesen Artikel als Trackback einbauen und/oder in den Kommentaren auf Ihren Artikel aufmerksam machen.

Am Ende der Blogparade werden alle Artikel in einem E-Book zusammengefasst und an alle Autoren verteilt. Diese dürfen das E-Book dann auf Ihren Seiten promoten und kostenlos anbieten.

Mein Beitrag zur Blogparade folgt dann auch in Kürze auf meiner Seite.

Ich hoffe, bin mir aber sicher, dass es eine spannende Blogparade sein wird und freue mich auf Ihre Beiträge

Ralph

» zur Blogparade auf felicitasvita.de

Kommunizieren – Lehren – Lernen: Was machen Sie mit Web-Videos?

Web-Video entwickelt sich stürmisch. Mehr und mehr Nutzer greifen immer selbstverständlicher auf Online-Videos zu, auch auf dem Handy. Mit der wachsenden Vertrautheit wächst das Interesse an der Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten. Bildungseinrichtungen und Unternehmen wollen bei dieser Bewegung nicht mehr aussen vor bleiben und suchen Orientierung und Erfahrungsaustausch, bevor sie sich auf den Weg ins Mitmach-Web begeben.

Fragen, die aktuell verbreitet gestellt werden, sind: Welche Unternehmen machen Web-Videos schon und wofür? Was bringen diese Videos den Nutzern in ihren Arbeits- und Lernprozessen, wie setzten sie diese genau ein? Sind Videoformate nicht Zeitverschwendung? Ist es nicht längst an der Zeit, dass Unternehmen die Sperrung von Video-Websites wie Youtube oder Vimeo am Arbeitsplatz aufheben? Was ist eigentlich genau der Web-2.0-Anteil dabei?  Wirkt man mit “user-generated” Videos als seriöser Anbieter nicht unprofessionell?

Geben Sie uns hier durch einen Beitrag Einblick in Ihre Erfahrungen, Aha-Erlebnisse, Bedenken und weitere Fragen. Nehmen Sie sich ein Herz, etwas Zeit und gerne auch eine Videokamera, um darüber zu berichten.

Die Inhalte, die sich hier sammeln, fliessen in die Vorbereitung des Open-Space am 13. April ein, der Teil des Programms der Swiss e-Learning Konferenz ist. Ihre Beiträge hier können Wünsche für Themenposten ebenso wie das Angebot enthalten, einen Themenposten selbst auszurichten. Zum Hineinschnuppern ins Thema “Web-Videos” und für eine Linkliste zu Beispielen klicken sie hier

Gastgeberin der 12. Ausgabe des Wissenswert Blog Carnival (Web-Videos) ist Andrea Back.

Wer eine Antwort auf diese Fragen hat, wer bis zum 2. Mai 2010 einen Beitrag zum Thema schreiben möchte – ob Blogger/in oder nicht – ist herzlich eingeladen! Was zu beachten ist, bitte im Originalbeitrag der Blog-Carnival-Site (nach unten Scrollen) nachlesen. Benachrichtigungen über Beiträge bitte an andrea.back@unisg.ch.

Nanotechnologie in unserer Umwelt

Zur Zeit ist das Thema Nanotechnologie in aller Munde. Es wird viel über Risiken und neue Möglichkeiten diskutiert, aber ein richtiges Ergebnis für die eine oder andere Seite gibt es noch nicht. Dennoch halten nanotechnologisch verbesserte Objekte langsam Einzug in unseren Alltag.

Wir suchen auf diesem Weg die Produkte in unser Umwelt, die bereits durch Nanotechnologie verändert oder verbessert wurden oder die andere Dinge durch einfaches Anwenden verbessern. Das kann zum Beispiel der neue Autolack sein, an dem Regenwasser und Schmutz wie beim Lotuseffekt einfach abperlen. Das kann aber auch die Sonnenmilch sein, die durch Nanotechnologie einen verbesserten UV-Schutz bietet. Haltet Eure Augen nach genau solchen Dingen offen und macht ein Foto davon.

Ihr könnt Eure Fotos entweder

Einsendeschluss ist der 16.03.2010, 17.30 Uhr.

Anschließend werden alle Fotos in einem Artikel vorgestellt. Wichtig dabei ist, dass ihr das Foto selbst geschossen haben müsst. Unter allen Einsendern verlosen wir ein Exemplar des Buches “Little People” des Streetart-Künstlers Slinkachu.

Dein schönstes Portraitbild.

Fotografen möchten doch folgendes: Ihr Motiv so gut es geht ablichten. Man verbringt so viel Zeit hinter der Kamera das man vielleicht manchmal auch den eigenen Fokus vergisst. Das möchte ich mit dieser Blog-Parade ändern. Also, was ist euer schönstes Selbstportrait? Wie stellt ihr euch selbst dar? Ich möchte euch in einem Bild kennenlernen.

Teilnahmeschluss ist der 28. März 2010.

Mehr Infos unter Farbwolke.de