Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was ist ein Blog-Karneval bzw. eine Blog-Parade?

Ein Blog-Karneval bzw. eine Blog-Parade ist eine Blog-Veranstaltung, bei der ein Blog-Betreiber als Veranstalter ein bestimmtes Thema festlegt (z.B.: Was ist Deine originellste Methode, eine Flasche Bier zu öffnen?), dieses als Blog-Beitrag veröffentlicht und die lesenden Blogger dazu auffordert, innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums (üblich ist ein Zeitraum von 1-4 Wochen) einen Artikel zu diesem Thema im jeweils eigenen Blog zu veröffentlichen und den Veranstalter entsprechend über die Veröffentlichung zu benachrichtigen.
Spätestens nach dem Ablauf des vorgegebenen Zeitraums listet der Veranstalter des Blog-Karnevals in einem neuen Blogbeitrag alle eingereichten Artikel und kommentiert diese entsprechend, fasst diese zusammen und/oder vergibt z.B. Prämien für die besten oder etwa originellsten Artikel. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Sagt man Blog-Karneval oder Blog-Parade?

Dies wird im Artikel «Blog-Karneval oder Blog-Parade?» erklärt.

Wie kann ich bei Blog-Parade.de mitmachen, um z.B. über eine neue Blog-Parade zu berichten?

Die Vorgehensweise ist unter «Mitmachen» beschrieben.

Ich habe ein Stöckchen bekommen bzw. eines erfunden und möchte auch darüber berichten, darf ich das?

Stöckchen sind ja eine Art Blog-Kettenbrief und sehr weit verbreitet in der Blogosphäre. Allerdings lässt sich oftmals nicht der Urheber der Stöckchen bestimmen, da diese auch aufgrund dem Stille-Post-Problem immer wieder abgewandelt erscheinen und zudem oftmals von der englischsprachigen Blogosphäre übernommen werden. Außerdem ist der Zweck von Stöckchen, dass diese von den BloggerInnen “weitergeworfen” und direkt an andere BloggerInnen adressiert und nicht über zentrale Dienste (wie eben Blog-Parade) bekannt gemacht werden.
Daher werden Stöckchen bei Blog-Parade.de nicht unterstützt, deshalb bitte im Blog-Parade-Blog auch nicht davon berichten. Wer eine Anlaufstelle für Stöckchen sucht, sollte sich das Stöckchen-Blog ansehen.

Was ist ein «Blog Meme»?

Blog Memes sind eine Art Mischung aus Blog-Parade und Stöckchen, siehe hierzu auch die Artikel What is a Blog Meme? und PlasticWiki : BlogMeme. Blog Memes werden hier auf Blog-Parade.de unter “Andere Blog-Aktionen” einkategorisiert.

Und was ist eine «Blogtour»?

Eine Blogtour ist eine Veranstaltung, bei der eine Person zu einem bestimmten Thema an verschiedenen Tagen auf verschiedenen Blogs zu Gast ist, mehr hierzu wird in der Wikipedia erklärt.

Du hast noch Fragen?

Gerne kannst Du uns per E-Mail kontaktieren.

268 Trackbacks/Pingbacks:

41 Kommentare:

1. Hagen

23. Juli 2007, 18:45

Wenn man zum Beispiel fragt, wer den längsten Blognamen hat und an den mit dem längsten Namen einen Preis verleiht, ist das dann eine Blogparade oder eine andere Blogaktion?

mfg
Hagen

2. Metty

23. Juli 2007, 20:39

Das würde ich eher als Blog-Aktion einstufen

3. Matti

9. August 2007, 14:46

So richtig hab ich den Sinn dahinter noch
immer nicht verstanden.

4. Frank

9. August 2008, 17:40

Frage?
Ich würde gerne in unserem Blog ein Gewinnspiel machen und was verlosen.
z.B. “Was war euer schönstes Geschenk”
Kann ich das als Blogparade machen?
LG

5. Arne

31. März 2009, 21:23

Sehr interessant! Vielen Dank, da wird es sicher bald noch einen Blog-Karneval geben :-)

6. Maria

11. Juni 2009, 15:22

Mir geht es eigentlich wie Matti. Wo ist der Sinn? ;-)

7. Sabine

12. Juni 2009, 17:50

Ich weiss garnicht ob die gute alte Zeit der Blogparaden schon vorbei sind?
Richtig gute finde ich nur noch selten :-(

LG
Sabine

8. laemmy

21. Juni 2009, 1:23

oO(Der Sinn von Blog-Paraden ist es, ordentlich Traffic zu erzeugen und Besucher auf ein Blog zu ziehen)

9. dimido

4. Juli 2009, 1:07

@Sabine: Die großen Zeiten dieser Paraden sind sicher vorbei und auch besonders originelle Paraden gibt es kaum noch welche. Vielleicht kann man in Zukunft einige Themen als Parade wieder aufnehmen!?!

10. Jürgen Komesker

4. Oktober 2009, 0:06

Ich bin genau wie dimido der Meinung, daß die großen Zeiten der Blogparaden vorbei sind. Trotz allem, wünsche ich dem/den Betreiber(n) dieser Webseiten weiterhin viel Erfolg.

11. Malin

10. November 2009, 18:14

Ich kann die genannten “Anderen Blog-Aktionen” nicht finden. Stehen die auch hier auf der Seite oder auf einer anderen? Hätte Lust, mal was Neues zu machen…

12. Michael

19. Juli 2010, 17:20

Ich hab mal eine Anfänger-Frage: wie krieg ich eine Blog-Parade hin, wenn ich ein CMS habe, bei dem es keinen Trackback gibt? Klar könnten mir die Teilnehmer einen Link zu ihren Beiträgen mailen, aber meint ihr, jemand macht sich die Mühe?
Das bestehende System umstellen will ich nicht, aber ich hätte eine schäne Idee für eine Blog-Parade.

13. Ostwestf4le

17. August 2010, 14:44

Vielen Dank für diese Erläuterungen.

Jetzt fällt es mir leichter, die erste eigene Blog-Parade ins Leben zu rufen.

14. willy

4. März 2011, 18:32

Blogparaden würden nur Spass machen, wenn es neben der rafficerhöhung auch noch sinnvoll oder zumindest Spass machen würde. Heute gefallen mir eher die Contest Wettbewerbe wie der momentan laufende Kubaseoträume Contest, da geht die “Wutz” ab !

15. Cindy

14. März 2011, 18:08

Blogparaden sind wirklich eine gute Abwechslung mal für das normale Internetsurfen usw.
Macht weiter so : ) und danke für die Erläuterung!

16. Antigua

27. Juni 2011, 22:43

Oh das stimmt…Blogparaden würden nur so Spaß machen! Doch Willy vielleicht geht es bald weiter? *bete*

17. [Iro]

29. Juni 2011, 5:25

Na endlich mal eine brauchbare Erklärung… Fragte mich ernsthaft, was da gerade auf den ganzen Testerinnen-Blogs passiert: Tassenparaden-Alarm… :)

18. Richard

9. Oktober 2011, 1:11

Blogparaden sind sehr interessant und hilfsreich.Nicht nur dass man staendig dazulernt und auch gern kommentiert(mir ist es persoenlich wichtig meine Aeusserung abzugeben),weil es wichtig ist was andere Menschen ueber meine Meinung denken.Auch wichtig dass man meine Kommentare veroeffentlicht ,denn ich glaube dass es einen grossen Einfluss im allgemein auf Politiker,Wirtschafthaendler,eigentlich jeder Art von Menschen ueber meine Aeusserungen informiert sind!Natuerlich wuerde ich gerne immer jede Art von Reagierung entgegen nehmen.Zurueck antworten ist fuer mich sehr wichtig!

19. Frank

14. November 2011, 21:22

Der Link zum Begriff “Stöckchen” Richtung Wikipedia geht ins Leere.
Der Artikel wurde dort 2009 gelöscht.
Und im “Stöckchen”-Blog findet sich auch nix was den Begriff auf den Punkt bringt.
Ich bleibe als uninformiert…

20. Christian

18. November 2011, 11:11

Danke für die Erklärung. Blogparaden sind sind sicher interessant und auch ein gutes Mittel um auf den eigenen Blog aufmerksam zu machen.

21. vanvox

5. Mai 2012, 15:04

Eine sehr gute Erklärung. Leider laufen Blogparaden bei mir im Blog nicht so toll. Da habe ich wohl das falsche Publikum.

22. Max

5. Mai 2012, 21:06

Das ist auf jeden Fall eine gute Erklärung.
Die Stöckchen sind mir irgendwie am sympatischsten. Gerade die stetige Abwandlung macht das Ganze interessant. :-)
Gruß, Max

23. Mary

11. Juli 2012, 9:12

Ein wenig schade, dass man keinen Mediencontent (auch keinen CC verwenden kann) ich hätte Lust auf ein videolastiges Thema gehabt… Warum ist das eigentlich so? Na gut ich denke mirr jedenfalls jetzt was anderes aus

24. Peter Koch

18. Juli 2012, 15:13

Wußte gar nicht, dass es so etwas gibt, danke für die Erläuterung. Ich sehe nur ein Problem: Andere Blogger zu finden, die genauso enthusiastisch mitmachen und einen eigenen Text zum Thema verfassen, viele kopieren leider nur und das ist für die Leser der Blogs dann nicht so spannend. Werde ich mal versuchen bei uns umzusetzen – Gruss Peter

25. Singleaktiv

19. Juli 2012, 10:04

Ich denke diese Blogparaden sind wirklich nur was für Blogger… – ein “normaler” Besucher weiss mit einer Blogparade gar nichts anzufangen, somit sind leider diese Blogparaden nur wirklich für Seiten geeignet die Bloggern einen Mehrwert bieten, also absolut Publikumsabhängig… – Aber wenn man so einen Blog betreibt, bestimmt eine interessante, gute Form dann alles zu einem Zeitpunkt zu präsentieren und entsprechend zu kommentieren bzw. zu prämieren.

26. Patrick Toalster

23. August 2012, 13:21

schöner artikel: kurz und knackig erklärt. ich mache seit geraumer zeit beim webmasterfriday mit und wollte schon länger so ne blog-parade selber auf meiner seite abhalten. ich glaub, jetzt geh ich es mal an.
danke für den post!

27. Jonas Geldschläger

13. September 2012, 18:28

Ich bin gerade nur mal wieder hier gelandet, da ich nach aktuellen Blogparaden stöbern wollte. nun frage ich mich allerdings, ob die Kommentare überhaupt moderiert werden?

Der obige Blogger ist doch nicht als “real” einzustufen?

beste Grüße und “Happy Blogging” :-)

28. Michel

11. November 2012, 13:57

BlogParaden sind ja nun seid dem Pinguin wohl nicht mehr so gefragt, oder?

29. Horst Wettig

16. Februar 2013, 13:26

Ich denke dass Blogparaden immer noch gefragt sind – und die vielen Reaktionen hier im Blog zeigen dass ja auch – zumal ja in Deutschland immer noch der Link-Geiz umgeht und somit diese Blogparaden ein gutes Mittel sind dies zu durchbrechen

30. Miki

23. Februar 2013, 15:36

Ich habe gerade festgestellt, dass der Wikipedia-Artikel, zu dem der Link führen soll, gelöscht ist.

31. Andreas

25. Februar 2013, 18:34

Danke für den Hinweis, ich hab den Link jetzt rausgenommen. Ebenso “Stöckchen”. “Blogtour” haben die wikipedianischen Relevanzfetischisten wohl bisher übersehen…

32. Horst Wettig

14. März 2013, 7:08

Ich habe versucht in den letzten Wochen eine Blogparade für meinen Bereich einzuläuten – aber leider ist so etwas wirklich nur etwas für Seo´s – die “normalen” Leute die lediglich ihre Webseite verwalten stehen skeptisch da und wissen nicht was es bringen soll…

33. Moritz

17. März 2013, 21:07

Schade das durch die ganzen Pingbacks und Comments die Übersicht ein wenig verloren geht mittlerweile. :(

34. Andreas

13. April 2013, 15:04

Irgendwie kann ich mich des Eindruckes nicht erwähren, dass Blogparaden etwas aus der Mode gekommen sind! Das liegt wohl vor allem wohl auch am überbordenden Linkgeiz! Andere Blogs werden als Konkurrenz gesehen und nicht mehr als Möglichkeit ein Thema durch weiterführende Links zu vertiefen! Links abgreifen ja! Links verteilen nein!

35. Ben Mueller

24. April 2013, 7:33

Blogparaden sind auch 2013 immer noch ein wirklich von mir gern genommenes Thema um Traffic und Aufmerksamkeit entsprechend zu lenken. Leider sind Blogparaden lediglich für “Seo´s” geeignet – jeder “Normalo” kann damit und dem Begriff eher weniger anfangen – vielleicht kannst du dies ja mit Deiner wirklich fundierten Erläuterung ändern.

36. Sabine

29. April 2013, 16:28

ich finde dass Blogparaden nach-wie-vor ein gutes Mittel sind um Backlings und PR zu erhöhen und mache selbst auch gerade bei neuen Projekten immer noch gerne ne Blog-Parade um den Traffic gerade am Anfang ein wenig aufzubauen!

37. sybille

3. Mai 2013, 16:19

coole blogparade?! mit sinn?! ;)
http://sinnwortspiel.wordpress.com/blog-parade/
bitte schön. ;))

38. Mike

17. Mai 2013, 6:46

Blogparaden nutzen meist nur den Bloggern intern, ob dies allerdings für Leser einen Mehrwert bringt, das mag meistens bezweifelt werden!

39. Kerstin

9. Juni 2013, 2:22

Ich finde es spannend, dass 2009 bereits geschrieben wurde, dass Blogparaden nicht mehr im Trend sind und fast ausgestorben. Gerade in den letzten Wochen überlegte ich häufiger, ob die gute Zeit der Paraden vorüber ist, aber tatsächlich beteiligen sich nach wie vor ganz viele Blogger an guten Blogparaden. ;)

40. Markuuuuus

29. August 2013, 8:18

Ich finde Blogparaden sind eine tolle idee… Und zusätzlich kann man hier auch noch den ein oder anderen Backlink als “Belohnung” erhalten

41. jolli

24. Oktober 2013, 20:06

Ich finde, dass Blogparaden schon ,mehr sind als reine Backlinkgeber. Ist doch je nach Thema schon recht interessant die unterschiedlichen Sichtweisen der Blogger zu einem Thema zu lesen. Und dass sie immer noch in sind, sieht man an den Beteiligungen. Jetzt ausschließlich Blogparaden-Beiträge zu verfassen, fände ich öde und suboptimal, aber hier und da, wenn es passt. Gerne