Blog Carnival zum Thema “Patient online!” – Wir suchen die 5 besten Arztblogs

Die Mehrzahl der Patienten informiert sich auch abseits der Praxis über gesundheitliche Zusammenhänge. Der Freundes und Bekanntenkreis zählt beispielsweise zu einer der wichtigsten Quellen für Gesundheitsinformationen, die nicht direkt vom Arzt stammen. Dazu kommen mittlerweile zahlreiche Online Gesundheitsratgeber.

Die Begegnungsqualität zwischen Arzt und Patient wird zunehmend von der Entwicklung der Internets bestimmt. Mit unserem ersten Blog Carnival (Blogparade) wollen wir Ärzten und Zahnärzten Mut machen, aktiv in die Gestaltung des Dialogs mit dem “Patienten online” (e-Patient) einzusteigen. Wie das ganze funktioniert, steht im Beitrag.

Hintergründe zur Blogparade “Patient online!”

Im November und Dezember 2010 möchten wir die besten Arztseiten 2010 finden. Diese Arzt- und Zahnarzt Homepages und Blogs heben sich inhaltlich von anderen Praxis-Homepages ab. Diese Ärzte und Zahnärzte haben verstanden, dass eine qualitative Wissensvermittlung im Internet nicht ohne anwesende ärztliche Kompetenz möglich ist. Ärzte als Betreiber von Blogs sind Herausgeber Ihrer eigenen Informationen und sehen in Ihrem Handeln eine gesellschaftliche Aufgabenstellung, die über den Betrieb der Praxis als Versorgungseinrichtung hinausgeht. Sie beteiligen sich aktiv an der Gesundheitskommunikation online und stützen die Volksgesundheit.

Inhalte stehen Mittelpunkt

Wir wollen nicht die technische Raffinesse in der Umsetzung in den Mittelpunkt stellen, sondern die inhaltliche Aktualität, Gestaltung und Tiefe des Contents einer am Thema Gesundheit orientierten Wissensvermittlung in digitaler Form. Die Themenfülle schöpft sich aus den zahlreichen Fachgebieten, in denen Ärzte tätig sind. Von A wie Allgemeinmedizin bis Z wie Zahnarzt.

Ärztblogs ersetzen nicht das persönliche Gespräch zwischen Arzt und Patient. Wir wollen mit dieser Aktion die Ärzte und Zahnärzte prämieren, in dem wir Ihnen zusätzliche Aufmerksamkeit schenken. Sie haben es verdient. Sie engagieren sich aktiv am Gesundheitsgeschehen (online).

Gesundheitskommunikation ist Teil der medizinischen Kernkompetenz. Im Anschluss an die Blogparade stimmen wir gemeinsam ab, wer zu den Besten gehört. Danach erscheint ein Whitepaper mit den wichtigsten Erkenntnissen in einer Zusammenfassung aller Beiträge.

Diesmal ist also der Patient am Zug und zeigt seinem Arzt, was er von ihm erwartet. Wir freuen uns, wenn möglichst viele Teilnehmer dieser Blogparade folgen.

Teilnahme & Regeln

An der Blogparade nimmt Teil, wer bis Ende des Jahres (31.03.2010) einen Beitrag in seinem Blog schreibt. Wahlweise kann das auch in einem öffentlich erreichbaren Forum (XING-Gruppe, Facebook-Notiz, Selbsthilfeforum, etc.) sein. Damit kommen auch die Patienten in den Genuss dieser Aktion, die nicht jeder Patient die Möglichkeit hat, ein eigenes Blog zu betreiben. Der Beitrag muss einen Link auf diesen Beitrag (Trackback) enthalten. Eine Liste der Blogbeiträge erscheint dann nach und nach in diesem Artikel.
Was erwartet ein Patient von seinem Arzt online? So sollte ein Blogpost zur Teilnahme starten.

Alle Regeln im Überblick

  • Jede gesundheitlich orientierte Internetseite, Praxis-Homepage oder jedes Arztblog, mit inhaltlicher Qualität darf genannt werden (Prävention, Krankheit, Ernährung, chronische Leiden, Förderung von Gesundheit, Hausmittel, …)
  • Der Blogbeitrag muss die Internet-Adresse (URL) von mindestens 1 Arztblog enthalten
  • Die Erwähnung eines Arzt- oder Zahnarztblogs sollte kurz begründet werden (Warum genau diese Seite? Was erwatet den Leser?)
  • Jedes genannte Weblog muss durch einen Arzt, Facharzt oder Zahnarzt betrieben werden (Impressum ist ausschlaggebend)
  • Der Blogbeitrag zur Blogparade muss in diesem Jahr erscheinen (Datum ausschlaggebend)

Veröffentlichung der Ergebnisse

Die durch die einzelnen Blogbeiträge gemeldeten Arztblogs und Praxis-Homepages, werden von uns als Update in diesem Beitrag gelistet. Aus allen Blogbeiträgen wirdnach dem 31. Dezember 2010 ein Whitepaper entwickelt, in dem die Blogbeiträge ganz oder in Auszügen mit Namen des Autors und Link zum jeweiligen Blog erscheinen. Zuvor bringen wir die gelisteten Arztblogs zur Abstimmung, um eine Top 5 zu erhalten.

Wer an der Blogparade teilnimmt, gibt mit der Teilnahme seine Zustimmung zur Veröffentlichung. Jeder Teilnehmer ist selbst verantwortlich für eigene Texte. Es besteht allerdings kein Anspruch auf die Aufnahme ins Whitepaper. Ein gewisses Maß an Qualität sollte der Beitrag erfüllen. Das fertige Whitepaper wird im Andersdenken-Blog des Netzwerk praxistotal zum kostenlosen Download angeboten.

Teilnehmer können sich hier in unseren Newsletter Verteiler eintragen, um der Aktion weiter zu folgen und das Neuerscheinen des Whitepapers nicht zu verpassen. Alternativ dazu betreiben wir eine eigene praxistotal Fanpage, die über die Entwicklungen berichtet.

Die ganze Blogparade, der Aufruf und die weitere Berichterstattung findet Ihr hier: http://www.praxistotal.net/blog-carnival-patient-online

1 Kommentar:

1. praxistotal (Autor)

3. November 2010, 10:38

Die Deadline ist natürlich der 31.12.2010, nicht der 31.03.2010. Danke.