Xacobeo, Dein “Heiliges Jahr”

2010 ist wieder ein “Heiliges Compostelanisches Jahr”.

Das Heilige Compostelanische Jahr wird begangen, wenn der Festtag des Heiligen Jakobus, der 25. Juli, auf einen Sonntag fällt. Sein Ursprung liegt in der päpstlichen Bulle Regis aeterni, welche um das Jahr 1500 datiert wird. Diese besagt, daß jeder, der im “Heiligen Jahr” durch  die “Heilige Pforte” geht einen Generalablaß aller Sünden erhält.

Allerdings zweifeln Wissenschaftler die Echtheit dieser Bulle an und man könnte annehmen, daß das Xacobeo, wie das “Heilige Jahr” auch genannt wird, lediglich eine Marketingstrategie war, und ist, um Massen an Pilgern anzulocken und so die Tourismusbranche etwas anzukurbeln.

Im “Heiligen Jahr” ist in Santiago de Compostela anläßlich der Feierlichkeiten des Xacobeo “der Teufel los”.

Anläßlich dieser Problematik habe ich auf pilgrimsdiary.de eine Blog-Parade gestartet. Es geht darum herauszufinden, wie das “Heilige Jahr” wahrgenommen wird, als heilig oder als ausschweifende Party.

Wenn Euch diese Thematik interessiert, könnt Ihr auch mit Eurem Artikel an der Blog-Parade teilnehmen. Teilnahmeschluß ist der 25. Juni 2010.

Liebe Grüße

die PILGRIMSredaktion

pilgrimsdiary.de