Krim-Situation

“Was kann ein einzelner Mensch schon ausrichten?” – fragte die halbe Menschheit

Die Teilnehmer

Die Blogparade

Start 26.03, Ende 28.07

Liebe Mitblogger.

Jeder von uns, der einen Blog betreibt, erreicht ein paar Menschen darüber. Jeder Einzelne von uns! Zusammen haben wir eine enorme Reichweite, welche die Millionen und Zehnmillionen schnell in den Schatten stellt. Das gibt uns die Möglichkeit großen Einfluss auf die Öffentlichkeit und die öffentliche Meinung zu nehmen. Das ist eine große Verantwortung, die wir tragen. Und mit dieser Verantwortung geht eine Pflicht einher: Wir müssen unseren Einfluss nutzen die Dinge, welche aus dem Ruder laufen nach bestem Wissen und Gewissen wieder gerade zu rücken.

Explizit rede ich von der aktuellen Krim-Situation. Es ist eine große Kontroverse ausgebrochen zwischen Internetberichterstattung sowie den allgemein üblichen Medien (TV, Zeitungen). Menschen gehen mittlerweile in ganz Deutschland auf die Straße. Die GEZ wird Boykottiert. Es werden jeden Tag mehr. Andere wiederum vertrauen auf die allgemeinen Medien und setzen sich für diese vehement ein. Viele aber wissen gar nicht, wo sie stehen sollen – sie haben die Übersicht verloren, sie haben Angst etwas falsches zu äußern. Sie können weder den Einen vertrauen, noch wollen sie den Anderen glauben.

Und hier beginnt unsere Pflicht als Blogger: Wenn jeder von uns auch nur einen einzigen Artikel schreibt, der hilfreich ist ein Licht auf die Krim-Situation zu werfen, dann haben wir schon großartiges geleistet.

Das Thema passt aber gar nicht in meinen Blog.

Das Thema passt in jeden Blog! Keine Angst, es wird deine Leser nicht verscheuchen. Im Gegenteil, es wird sie positiv überraschen. Außerdem bleibst du deinen alten Themen ja treu. Du nutzt nur die Möglichkeit um etwas Wichtiges zu ergänzen.

Ja… aber was soll ich denn schreiben?

Das ist vollkommen egal! Jeder Mensch hat das Recht sich seine eigene Meinung zu bilden. Auch du! Dabei kannst du den Mainstream-Medien folgen oder du kannst dich im Internet informieren. Du kannst Pro-Putin sein wenn du das willst, oder Pro-Obama falls dir das lieber ist. Du darfst auch gerne versuchen vollkommen neutral zu bleiben. Schreibe nüchtern, emotional oder zornig. Du kannst dir ein Video raus suchen, welches deiner Meinung nach die Situation gut beschreibt und dazu einen Artikel schreiben. Mach doch einfach dein eigenes Video, wenn dir das liegt? Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du jemanden Interviewen der aus der Ukraine stammt. Oder vielleicht hast du sogar selber ukrainische Wurzeln oder warst kürzlich dort? Hast du ein Buch gelesen, welches zum Thema passt? Dann gehe darauf in deinem Artikel ein!
Beleuchte die Situation aus wirtschaftlichem, historischem, diplomatischen oder militärischen Hintergrund. Wenn du kannst, verbinde doch alles miteinander. Schreibe nur ein paar Zeilen oder einen halben Roman.

Mach was immer du magst, solange es irgendwie mit der Krim-Situation oder deren Auswirkungen auf Deutschland, Europa und die Welt zu tun hat und nach bestem Wissen und Gewissen geschrieben wurde. Aber: Schreibe!

Die Blogparade soll lediglich als Plattform dienen, möglichst viele Meinungen zusammen zu fassen. So das eine Linkbibliothek aus Meinungen entsteht.

Dies ist eine offene Blogparade welche am 28. Juli 2014 endet. Das ist das 100 Jährige Jubiläum zum Ausbruch des ersten Weltkrieges.
Bis dahin könnt ihr so viele Artikel wie ihr wollt schreiben. Diese Artikel werde ich mir dann anschauen und wenn sie mit der Krim-Situation zu tun haben, dann werde ich sie auch hier eintragen.

Dazu schickt ihr mir bitte über das unten stehende Anmeldeformular eine kurze Nachricht. Darin enthalten sein sollten: Name (Pseudonym), eurer Link zum Artikel und eine Mailadresse, über welche ich euch bei Nachfragen erreichen kann.

Ich habe im Moment keine Idee, wie viele Blogger mitmachen werden. Vielleicht keiner… vielleicht hunderte. Doch ich werde auf jeden Fall jeden einzelnen Artikel, der bis zum 28. Juli eingeht, anschauen und hier auflisten. Auch wenn es vielleicht mal ein bisschen dauert. Das kommt eben ganz auf den Andrang an.

Ich werde an keinem Tag mehr als 5 neue Artikel in die Liste aufnehmen. Dies soll dazu dienen, das jeder interessierte mit dem Lesen hinterher kommen kann. Sortiert wird die Liste nach Einsendedatum. Die aktuellsten Artikel werden ganz oben stehen. Die Ältesten ganz unten.

Die Regeln?

– Nimm Bezug auf die Krim-Krise.
– Keine illegalen, pornographische, radikalen oder beleidigende Inhalte.
– Verlinke die Blogparade in deiner Einleitung, damit auch Andere darauf aufmerksam werden.
– Einsendeschluss ist der 28. Juli. Danach werden nur noch Artikel veröffentlicht, welche davor eingegangen sind. Die Parade klingt dann aus.