Blog-Beiträge vom Monat Juni 2013

 « 1 2

Wie werde ich Nichtraucher?

Ich denke mal, ich bin nicht der einzige den dieses Thema beschäftigt und da ich mir vorgenommen habe nicht mehr zu Rauchen, stelle ich mir nun seit ein paar Wochen die Frage : Wie werde  ich Nichtraucher? Nichtraucher werden sicher sagen – dann höre doch einfach auf mit dem Rauchen. Aber wer selbst raucht oder schon einmal geraucht hat, weiss das es eben nicht so einfach ist. Daher würden mich einmal Eure Gedanken, Gefühle und vor allem Eure Tipps interessieren wie ihr mit dem Thema umgegangen seid. Was habt ihr gemacht um aufzuhören? Hat es geklappt? Hat es beim ersten Mal geklappt, Wieviel Versuche habt ihr unternommen um aufzuhören usw.. Ich bin gespannt auf Eure Beiträge und hoffe das dieses Thema es wert ist in einer Blogparade erwähnt zu werden, denn ich denke es gibt viele denen es ähnlich geht. Die Blogparade endet am 30.06.2012

Mic oder Mac – Welche Marke bevorzugst du?

Nutzt ihr lieber einen PC und Betriebssystem aus dem Hause Microsoft oder lieber eines aus dem Hause Apple?

In den letzten Jahren ist Apple immer mehr auf dem Vormarsch und ein Mac bietet gegenüber einem Windows PC viele Vorteile. Doch ein Windows PC hat auch seine Vorzüge.

Nun möchte ich von euch wissen, welche Marke ihr bevorzugt und warum. Als kleine Hilfestellung habe ich für euch einen kleinen Fragekatalog zusammen gestellt:

  • Welche Marke bevorzugst du?
  • Warum bevorzugst du diese Marke?
  • Welche Erfahrungen konntest du mit den Computern/der Software aus dem Hause Microsoft machen
  • Welche Erfahrungen konntest du mit den Computern/der Software aus dem Hause Apple machen?
  • Windows Phone oder iPhone?
  • Surface oder iPad?

Natürlich musst du nicht auf alle Fragen antworten ;)

Doch bevor ihr los legt, klären wir noch ein paar Rahmenbedingungen.

Was ist eine Blogparade

An der Blogparade kannst du ganz einfach teilnehmen, in dem du einen Artikel zu dem oben genannten Thema verfasst und auf die Blogarade (Verweis auf die Blogparade) verweisen. Die Blogparade endet am 28.06.2013 um 23:50 Uhr und bis dahin könnt ihr mir den Beitrag in einen Kommentar schreiben.

Dann würde ich sagen, dass ich mich auf eure Artikel freue und das ich euch viel Spaß beim Schreiben wünsche :)

Bloggerparade: Meine Lieblingsstadt am Meer

Ihr kennt eine tolle Stadt am Meer ? Eine die so interessant ist, das man immer wieder dort sein möchte? Ihr habt einen Blog, seit bei Google+ oder Facebook ? Dann macht mit und stellt uns eure Lieblingsstadt am Meer vor.

Bis zum 15.06.2013 gibt es die Möglichkeit, an der ersten Teilzeitreisender.de – Bloggerparade teilzunehmen. Dazu müsst ihr nur unter dem Blogparadenbericht euren Bericht verlinken…

Alle (Blog)berichte werden auf teilzeitreisender.de verlinkt, zudem kann einer von euch eine tolle Familien-Kreuzfahrt bei DFDS gewinnen.

Mehr Infos bekommt ihr unter

Lieblingsstadt am Meer

Der Blick aus meinem Fenster…

Maedchen-Poesie.de hat eine Blogparade zum Thema “Der Blick aus meinem Fenster…” gestartet. Die Blogparade endet am 07.07.2013.

Mögliche Fragen, auf die in der Blogparade eingegangen werden kann:

Der Blick aus meinem Fenster, ….

  • Was erblickt ihr, wenn ihr durch euer Fenster seht?
  • Habt ihr ein Lieblingsfenster z.B. auf Arbeit oder im Schlafzimmer?
  • Verhängt ihr eure Fenster mit Vorhängen und Gardinen, weil gegenüber schon die nächste Familie wohnt?
  • Oder sind eure Fensterbretter nur Ablageflächen, die den Blick nach draußen sowieso ganz unmöglich machen?

Hier geht es zur Blogparade von Maedchen-Poesie.de: http://www.maedchen-poesie.de/lifestyle/blogparade-der-blick-aus-meinem-fenster

Eine Familie gründen – ja oder nein?

Blogparade zum Thema “Eine Familie gründen – ja oder nein?”.

Die Blogparade endet am 15.07.2013.

Mögliche Fragen, auf die in der Blogparade eingegangen werden kann:

Eine Familie gründen – ja oder nein? ….

  • Wie gehst du mit diesem Thema um?
  • Ist es überhaupt ein Thema für dich oder machst du dir darüber erst Gedanken, wenn es zur Debatte steht?

  • Hast du vielleicht schon früh Kinder bekommen und bist super stolz und zufrieden, wie du das alles gemeistert hast?

  • Oder hörst du die Uhr vielleicht schon ticken, auch das Umfeld passt perfekt, aber so richtig will sich die Lust auf’s Eltern werden nicht einstellen?

Hier geht es zur Blogparade: http://www.mein-baby-und-ich.de/blogparade-eine-eigene-familie-grunden-ja-oder-nein/

Freude bloggen

Ab sofort läuft die Blogparade “Freude bloggen”.

Angeknüpft an die Tatsache, dass es in vielen Blog immer unpersönlicher zugeht, was sicher der jeweiligen Grundthematik geschuldet ist, ist dies ein Aufruf an alle, einfach mal etwas erfreuliches zu bloggen.

Einfach ein ganz persönlicher Grund zum Freuen, muss ja nicht gleich der Weltfrieden sein (den wir ja leider nicht haben). Ein schönes Ereignis, ein schönes Gefühl, ein Schnäppchen, eine Einladung, ein Geschenk, eine (erwünschte) ;-) Schwangerschaft…

Vielleicht fällt dem einen oder anderen im Zuge der Überlegungen erst auf, wieviel erfreuliche, aber oft unerwähnte Dinge es sind. .. ein lecker Essen, ein gutes Gespräch, ein Wiedersehen, ein wiederbelebter Kontakt….

Egal was, wir möchten uns gern mit-freuen.

Für Blogs mit Tagebuch-Charakter sicher nicht einmal schwierig und besonders ;-) aber solch persönlichen Beitrag würde ich auch gern in Themenblogs finden. Wetten, dass da selbst die Freude zum Thema passt?? ;-)

Ich freue mich auf eure Beiträge!

Die Aktion läuft und soll den ganzen Juni Freude -am- Bloggen bringen, aber auch Nachzügler werden in den Abschlussartikel eingepflegt. Na, Lust?

Eure Miki

Fachwerkhäuser in Mittelhessen

Unter der Überschrift “Tourististen bestaunen Fachwerk auch in Mittelhessen.” haben wir heute eine neue Beitragsserie gestartet. Und wir laden herzlich zu einer Blog-Parade ein.

hr-online spricht vom “Fachwerkland Hessen”, von Häusern für die Ewigkeit. Die überwiegend ländliche Struktur Mittelhessens ist traditionell geprägt. Viele Menschen leben hier noch in Fachwerkhäuser. Leider stehen auch viele dieser Häuser leer, weil das Geld zur Sanierung fehlt.

  • Wir möchten Menschen kennenlernen, die in einem Fachwerkhaus leben.
  • Oder die dabei sind, eines zu sanieren.
  • Wer hat bereits Erfahrungen mit einer Entkernung?
  • Natürlich suchen wir auch Fotografen, die solche Objekte abgelichtet haben.
  • Ferner Autoren, die etwas über Fachwerk publiziert haben – möglichst auch im Internet. Besonders Blogs sind willkommen.

In loser zeitlicher Abfolge wollen wir uns auch diesem Thema widmen. Die Blog-Parade schließt am 31. Juli 2013, also vor den Sommerferien. Die Sommerferien möchten wir zu einer Foto-Safari nutzen. Nach den Sommern möchten wir die Blog-Parade auswerten. Wer kein Blog sein Eigen nennt, ist eingeladen einen Beitrag auf mittelhessen-digital.de zu veröffentlichen.

Hier der Link zu unserer Fachwerk-Blogparade: http://mittelhessen-digital.de/fachwerk/tourististen-bestaunen-fachwerk-auch-in-mittelhessen.html

Sollten Blogger auf gendergerechte Sprache achten?

Ich war ja bis jetzt der Ansicht, dass gendergerechte Sprache nicht so wichtig ist. Und nicht nur das: Ich habe sie sogar vollkommen ignoriert, weil ich dachte, dass dies den Lesefluss stören würde.

Doch mit meiner Meinung löste ich bei einer Studienkollegin großes Ärgernis aus. Sie ist der Ansicht, dass ein solches Schreibverhalten diskriminierend sei und dabei helfe gängige Rollenklischees aufrechtzuerhalten.

Nun frage ich mich, ob ich in der Vergangenheit nicht viel zu oberflächlich mit diesem Thema umgegangen bin.

Was meint ihr? Sollte man auf gendergerechte Sprache achten?

Die Blogparade läuft bis inklusive Freitag, den 28. Juni 2013.

Schreibt doch einen Beitrag in eurem Blog und verlinkt dort auf den Blogparadenartikel. Ihr bekommt natürlich ebenso einen Link von mir zurück.

Da nicht immer alle Pingbacks bei mir ankommen, solltet ihr auch einen Kommentar hinterlassen, damit ich keinen Beitrag übersehe.

Wenn ihr nicht gleich einen Blogartikel zu diesem Thema schreiben wollt, aber dennoch etwas zu diesem Thema zu sagen habt, dann freue ich mich natürlich auch auf Kommentare :)

Zur Blogparade gelangt ihr hier: Sollten Blogger und Autoren auf gendergerechte Sprache achten?

Mit allen Sinnen reisen

Zu den lebendigsten Erinnerungen an Reisen gehören, ganz klar, unsere Bilder, die im Kopf und die im guten alten Fotoalbum. Aber da ist doch mehr.

Es gibt bestimmte Gerüche, die katapultieren mich sofort wieder zurück in den Bus auf der Insel Bali, in den Souk von Marrakech. Es gibt Tomaten (doch, doch, es gibt sie, auch hier!), die schmecken nach Sommer, nach Toskana, die erinnern mich – vor allem wenn dann noch ein tolles Olivenöl hinzukommt – an unsere Flitterwochen. Auch auf Reisen nehme ich also all meine Sinne mit, nehme ich ganz und gar meine Reiseumgebung auf.

Über den Sommer, traditionell die Hauptreisezeit des Jahres, habe ich mir etwas Besonderes für die Blogparade einfallen lassen. Dieses Mal

  • wird die Blogparade länger dauern (dann habt ihr alle mehr Zeit, euch tolle Sachen einfallen zu lassen…)
  • wird die Blogparade kein bestimmtes Thema haben (damit ihr den Urlaub rundum aufnehmen könnt…)

sondern es gibt eine Aufgabe. Diese richtet sich vor allem an die Fotografen unter Euch – aber das seid Ihr ja ohnehin alle. Ich schlage Euch nämlich vor, in den nächsten Wochen zu fotografieren (oder auch in Eurem Fotofundus zu suchen):

1. einen Geruch

2. einen Geschmack

3. ein Geräusch

4. eine Berührung

und diese dann zu veröffentlichen. Ob Ihr vier verschiedene Bilder nehmt, ob Ihr eine Serie gestaltet, ob Ihr ein Mosaik oder eine Collage zusammenstellt – all dies überlasse ich Euch. Wichtig nur: jeder Beitrag muss alle vier – Geruch, Geschmack, Geräusch und Berührung – enthalten, sonst gilt es nicht!

Wenn Ihr den entsprechenden Beitrag eingestellt habt bitte ich Euch, diesen mit meiner Seite zu verlinken und mir am besten auch noch (damit ich nichts übersehe!) eine kurze Nachricht zu senden.

update am 02.06.2013:

Inzwischen gibt es die ersten Beiträge zur Blogparade, nämlich

von EO, der sehr inspirierend von seinen Erlebnissen und Erfahrungen berichtet: “Wir schmecken Speisen wie wir sie sehen, wir riechen den Frühling wie wir die Blüten betasten, wir riechen das Meer, wenn wir vom Fisch kosten und wir berühren unsere Liebsten, wenn wir sie wachen Auges anschauen. Wir spüren ihre Liebe, wenn wir ihre Suppe schlürfen und wir riechen ihr Kommen, wenn sie an der Haustür läuten. Wir tun das, weil wir uns unserer guten Dinge erinnern.” und auch

von Beate, die die Märkte und Basare dieser Welt nicht mehr losgelassen haben, denn hier kann sie am allerbesten und gleichzeitig mit allen Sinnen genießen. Sie kann die Orte sogar  ohne die Fotos sehen, für uns werden ihre Erinnerungen durch die farben- und sinnenfrohen Fotografien der Stände mit Obst und Gewürzen, mit Wurstwaren und Brot, mit Kunsthandwerk und Alltagskram noch stärker lebendig.

Welches ist Ihr wichtigster Zeitmanagement-Tipp? (3.6. – 23.6.2013)

Ich möchte ich Sie einladen, bei meiner Blogparade mitzumachen. Ich habe ein breites Thema gewählt, um möglichst viele gute Tipps zu erhalten. Hier das Thema:

Stellen Sie sich vor, ein Kollege, ein Existenzgründer oder ein neuer Mitarbeiter kommt zu Ihnen und fragt Sie: Welches ist Ihr wichtigster Tipp, damit ich produktiver arbeiten kann? Welches ist Ihr wichtigster Zeitmanagement-Tipp?

Was wäre dann Ihre Antwort?

Darüber können Sie schreiben

Sie arbeiten bestimmt sehr produktiv und wissen auch, weshalb das so ist. Dieses Wissen möchte ich anzapfen.
Hier ein paar Fragen, die Sie anregen sollen:

  • Welche Eigenschaft ist wichtig, dass Sie produktiv arbeiten können? Beispiele: Fokussieren, “Nein” sagen, Ablenkungen eliminieren, schnell Entscheidungen treffen usw.
  • Welche Gewohnheiten helfen Ihnen, produktiv zu arbeiten? Beispiele: regelmäßige Pause, E-Mails nur 2x pro Tag lesen usw.
  • Welches Tool hilft Ihnen, produktiv zu arbeiten?
  • Welche Absprachen haben Sie im Team getroffen, damit alle produktiver arbeiten können? Beispiele: vormittags keine Anrufe innerhalb des Teams, Unterbrechungen nur in wirklich dringenden Fällen usw.
  • Auf welche Rahmenbedingungen achten Sie? Beispiele: stärkendes Morgenritual, genügend Schlaf usw.
  • Welches ist Ihre Basis, auf der Sie sich entfalten können? Beispiele: eigene Vision/Mission, Affirmationen, starke eigene Ziele usw.
  • …und vieles mehr.

Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Schreiben Sie über genau das, was Sie für am Wichtigsten halten.

Hier der Link zur Blogparade:
http://www.blatternet.de/zeitmanagement-tipp/

Die Blogparade läuft bis und mit dem 23. Juni 2013.

 « 1 2