Gesucht: herzhafter veganer Imbiss, pikant und schnell zubereitet

Gesucht werden Rezepte für die schnelle pikante Zwischenmahlzeit, den herzhaften Imbiss abseits von Brot mit Aufstrich. Es dürfen auch Suppen sein, wenn sie schnell machbar sind, aber keine Salate.

Das Buch, an dem ich gerade schreibe, soll Menschen dabei helfen, ihre Ernährung im Alltag soweit individuell möglich und gewünscht auf “pflanzlich” umzustellen. Es wird auch einen Rezeptteil haben: keine Gourmet-Küche oder gehobenes Hobby-Kochen, sondern leicht machbare Alltagsgerichte.

Erwünscht sind Beiträge in zwei Kategorien: selber gemacht und “unter Verwendung von Fertigprodukten”.

Blogpostings mit entsprechenden Rezepte und Kommentare mit Hinweisen auf solche werde ich sichten und auf einem extra Artikel (evtl. auch einer eigenen Themenseite) kurz kommentiert zusammen fassen.

Ich freue mich auf Eure Beiträge!

Und hier gehts zum Aufruf: Gesucht: herzhafter veganer Schnell-Imbiss.

Die Aktion geht bis zum 10.Juni 2012.

3 Kommentare:

1. riesterer_org

31. Mai 2012, 20:34

Gnocchi mit Garnelen in der Pfanne – Für 2-3 Personen.

3 Esslöffel Olivenöl / Salz / Pfeffer / Gemüsebrühe
4 Zehen Knoblauch
1 Stück frischer Parmesan
1 Strauch Basilikum
1 Zitrone
0,2 Liter Weißwein
250 Gramm Cocktailtomaten
350 Gramm Garnelen geschält
500 Gramm Gnocchi
Frischer Parmesan

Vorbereitung:
– die Knoblauchzehen klein hacken (bitte nicht pressen)
– den Basilikum grob schneiden
– den Parmesan grob raspeln
– die Cocktailtomaten vierteln
– die Zitrone pressen

Zubereitung:

Die Garnelen mit 3 Teilen Knoblauch, dem Zitronensaft und 3 Esslöffeln Olivenöl in der heißen Pfanne anbraten und mit dem Weißwein ablöschen. Jetzt gebt Ihr die Tomaten mit dem Basilikum und dem restlichen Knoblauch in die Pfanne und schmeckt den Sud mit Salz, Pfeffer und gegeben falls mit etwas Gemüsebrühe ab. Lasst die Pfanne bei mittlerer Hitze auf dem Herd und kocht parallel die Gnocchi 2 Minuten im Salzwasser. Wenn die Gnocchi fertig sind, kommen diese an die Oberfläche. Gebt die Gnocchi nach dem abtropfen direkt mit in die Pfanne. Die Gnocchi können so den Geschmack aufnehmen und binden den Sud. Jetzt nur noch Parmesan drauf und ein wenig frischen Pfeffer drüber. Für alle die es schärfer mögen eine frische Peperoni in Scheiben mit anbraten.

Geht schneller als man denkt und schmeckt fantastisch.

2. riesterer_org

31. Mai 2012, 20:49

Sorry ich habe tatsächlich vegan überlesen. Garantiert schmeckt das ganze auch sehr gut ohne Käse und ohne Garnelen.

3. ClaudiaBerlin

1. Juni 2012, 14:17

Danke dir! Es gibt eine vegane Variante von Parmesan, die den Geschmack gut trifft, nur in der Konsistenz “pulveriger” ist. Und statt der Garnelen kann man u.U, vegane Titenfischringe o. ein ähnliches Alternativprodukt nehmen – das hab ich allerdings noch nicht probiert und denke, das Rezept kommt auch ohne gut!