Wie vereint ihr Kinder und Beruf? (Deutschland und seine Kinderfreundlichkeit)

Ich habe eine kleine Blogparade gestartet, wo ich mich mit dieser Frage “Wie vereint ihr Kinder und Beruf” auseinandersetze. Leider hat die Geburt meiner Tochter nicht gerade förderlich auf meine “Karriere” gewirkt. Schließlich fand ich in Köln keinen Kindergartenplatz für sie und damit ist auch mein Job flöten gegangen. Für diesen Job war ich extra umgezogen! Wie war das bei euch oder wie stellt ihr euch eure Zukunft mit Kindern vor? Sind Kinder mit starken finanziellen Einbußen für euch verbunden gewesen oder entscheidet ihr euch deswegen gegen Kinder?

Zwar habe ich einen Muttiblog, aber ich würde mich freuen, wenn hier auch Leute aus anderen Bereichen mitmachen. Ein Beitrag von einem Neurochirurgen oder von der Bundeskanzlerin wäre natürlich toll. Aber nein, mich interessieren alle Berufsgruppen. Wie sieht zum Beispiel euer Tagesablauf dann mit Kindern aus? Habt ihr Elternurlaub genommen?

Noch eine Sache, ich weiß nicht, ob ich damit gegen die Regeln verstoße. Jedenfalls wird am Ende unter allen Teilnehmern ein 50 Euro Gutschein verlost, als kleiner Anreiz. Ich hoffe damit bin ich noch im Rahmen der Regeln hier, da ich nichts bewerbe. Es geht mir auch um mehr als reines Linkbuilding, sondern ich möchte gerne sehen, wie es bei anderen funktioniert mit den Kindern hat oder wie sie sich das vorstellen.

Also lange Rede kurzer Sinn. Ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht: http://www.pusteblumenbaby.de/blogparade-wie-vereint-ihr-beruf-und-kinder-50-euro-amazon-gutschein-zu-gewinnen/

Die Blogparade endet am 08.04.12