Ist es in der Kunst wichtig, konzeptionell zu arbeiten? – Frage von Julia Tepasse

Heute startet unsere zweite Blogparade im Rahmen unserer gemeinsamen Aktion 10 Fragen zur Kunst.

Julia Tepasse stellt als zweite in den Diskussionen ihre Frage:

Eine Frage, die mich beschäftigt ist, ob es in der Kunst wichtig ist, konzeptionell zu arbeiten.
Oft legt man ja auch los, rein intuitiv, ohne sich vorher ernsthafte Gedanken über das WAS und WIE gemacht zu haben. Wie denkt ihr darüber???? Ich freue mich über eure Meinungen”

Unter alle bis zum 1.5.2011, 12 Uhr mittags eingegangenen Kommentaren verlost Julia zwei Preise, u.a. ihre Collage “Auftrieb“. Die Gewinner gibt sie am 1.5.2011 um 18 Uhr auf Ihrem Blog bekannt.

Am 2.5.2011 stellt dann Oliver Kohls die nächste Frage über Kunst und so wollen wir in einem Zeitraum von 12 Wochen 10 Fragen zur Kunst stellen.

Eine Blogparade wie ein Staffellauf … die letzte Blogparade endet am 26.6.2011.

Gerne würde ich jede Woche die aktuelle Frage hier stellen und auf den Blog verweisen, wo sie gestellt wird.