Das perfekte Mixtape

Über Twitter fliegt mir grad so das Stichwort “Mixtape” zu und ich hab sofort eine Idee für meine nächste Blogparade! Da mache ich doch gleich mal Nägel mit Köpfen und starte sie.

Worum geht’s?

Wer wie ich ein Kind der 80er ist, wird mit dem Begriff Mixtape sicher noch mehr verbinden als die pure Bedeutung des Wortes. Während man heutzutage einzelne MP3s herumschickt, machte man sich früher noch einen ganz anderen Aufwand. Um ein perfektes Mixtape zu basteln, verbrachte man schonmal ganze Nächte vor der Stereo-Anlage. Alles musste passen. Die Songs wurden nicht wahllos aneinander gereiht. Je nach Ziel des Tapes wurden ganz besondere Songs ausgesucht, diese passend zusammen aufgenommen. Wenn man es wirklich ernst meinte, gestaltete man auch noch ein aufwendiges Cover!

Heute ist diese Kunst fast vollständig verloren gegangen. Im Zeitalter von MP3 und schnellen Internet-Verbindungen schickt man sich eher mal einen Song oder Links zu den Songs, die man gerade toll findet. Die mit Liebe gemachten Tapes gibt es kaum noch. Und genau das will ich ändern!

Natürlich will ich euch jetzt nicht dazu auffordern, eure alten Kassettenrecorder aus dem Keller zu holen und in einer rechtlichen Grauzone Mixtapes zu basteln. Immerhin kann man heutzutage die Möglichkeiten des Webs mit der Liebe zum Mixtape kombinieren und ganz legal eine Playlist mit der ganzen Welt teilen!

Die Aufgabe

Wer an der Blogparade teilnehmen will, hat also folgendes zu tun:

  • Erstelle eine Playlist mit genau so viel Liebe wie man früher an seinen Mixtapes gesessen hat. Ob du eine Playlist auf einer der vielen kostenlosen Webseiten (siehe Liste auf meinem Blog) zusammenstellst und uns zum Hören anbietest, die Songs einzeln verlinkst oder einfach nur als Text auflistest, ist dir überlassen. Schön wäre es aber natürlich, wenn wir die Musik auch gleich hören könnten! Um das ganze im Rahmen zu halten, sollte die Zusammenstellung wie bei der guten alten Kassette ungefähr eine Stunde Spielzeit haben. Ein wenig mehr oder weniger ist aber nicht schlimm.
  • Veröffentliche diese Playlist auf deinem Blog und schreibe ein paar Zeilen dazu. Hast du dir ein bestimmtes Thema ausgedacht? Warum hast du die Songs so zusammengestellt? Ist die Playlist persönlicher Natur? Wie lang der Text wird, bleibt auch dir überlassen. Nur ganz ohne wäre schade!
  • Wer will, darf auch gern ein Cover für das Mixtape designen. Überrascht mich mit eurer Kreativität. Es ist dabei egal, ob man sich in etwa an das Format einer Kassetten-Schachtel hält oder nicht. Ein Cover ist auch nicht Pflicht, um teilzunehmen.
  • Setze einen Trackback/Pingback oder Kommentar auf dem Beitrag in meinem Blog, damit ich deine Teilnahme auch mitbekomme!

Die Blogparade läuft bis zum 31.07.2009! Danach werde ich die Beiträge auswerten. Wie das genau aussehen wird, muss ich mir noch überlegen und es hängt auch ein wenig davon ab, wieviele Teilnehmer sich zusammenfinden!

Ich wünsche euch nun erstmal viel Spaß beim Erstellen eurer Mixtapes und freue mich auf viele interessante Beiträge!