Was lest Ihr im Urlaub?

Im Urlaub wird mehr gelesen als sonst. Es wird aber oft auch anderes gelesen als sonst: lustiges, romantisches, trauriges, erotisches. Hauptsache gut.

Was lest Ihr im Urlaub? Ich selbst habe mir vorgenommen, in diesem Urlaub möglichst nur gute Bücher zu lesen. Eines davon empfehle ich schon heute: Nicht mein Tag“ von Ralf Husmann. Es handelt von dem langweiligen Bankberater Till Reiners, der am Rande des Ruhrgebiets wohnt und einen Seitenscheitel trägt. Er hat eine Frau, ein Kind und ein Leben wie eine Tatort-Folge: ziemlich deutsch, mäßig spannend, wenig Sex, und man ahnt, wie es ausgehen wird. Geht es aber nicht: Denn da taucht Nappo auf, überfällt die Bank und nimmt Till als Geisel. Danach wird alles anders: ein Kaninchen stirbt, ein Mann wird zusammengeschlagen, es gibt einen unflotten Dreier in einem flotten Sportwagen auf der Flucht und in der Dresdner Bank fehlen 30.000 Euro. Wie schreibt Husmann so schön: Das Leben ist wie Lotto, man verliert fast immer.

Jetzt Ihr: Schreibt, kommentiert oder bloggt über Eure besten Urlaubsbücher – alte oder aktuelle. Diese Blogparade ist weder auf einen einzelnen Beitrag beschränkt, noch auf bestimmte Genres. Erlaubt ist alles, was lesenswert ist. Die Parade läuft bis zum 10. August – aber auch danach machen Buchempfehlungen natürlich Sinn: Das Lesen guter Bücher lohnt sich schließlich nicht nur im Urlaub.

Und damit sich das Mitmachen noch mehr lohnt, hat mein Buchverlag – dtvdrei mal vier wunderschöne Bücher im Gesamtwert von knapp 150 Euro gesponsert, die unter allen Teilnehmern der Blogparade verlost werden. Deshalb bitte bei den Kommentaren unbedingt die E-Mail-Adresse angeben (wird nicht angezeigt), damit ich hinterher die postalische Adresse der 12 Gewinner erfragen kann. Und das sind die Ferienbücher: Für die Spanienurlauber und anspruchvollen Leser “Der Feigenbaum” von Ramiro Pinilla, für die Schnellleser “Der Zeitverkäufer” von Fernando Trias de Bes, für die frankophilen im Lande den Bestseller “Die Eleganz des Igels” von Muriel Barbery und für die Singles “Der Begleiter” von Norbert Kron. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Viel Glück bei der Verlosung und viel Freude bei der Lektüre.

5 Kommentare:

1. mumie99

23. Juli 2008, 21:37

Hallo Karrierebibel,

meinen Beitrag zu deiner Blog-Parade findest du hier:

http://mumie99.over-blog.com/article-21463074.html

Grüße
mumie99

2. Tina love Tischdecken

24. Juli 2008, 9:07

Im Urlaub werde ich dieses Jahr mal das Buch “Steve Jobs: und die Erfolgsgeschichte von Apple” lesen da ich mich schon länger für diese Thema interessiere

3. reimar

30. Juli 2008, 23:49

Ich war bereits in diesem Jahr im Urlaub in der Türkei. Dort habe ich ein Buch über die Traumzeit gelesen. Die Traumzeit ist so eine Art Religion oder Mythos der Ureinwohner von Australien. Für manchen hört sich das vieleicht trocken oder langweilig an. Doch an jeder Religion oder jedem Mythos ist meist viel Wahres dran, welches erfordert, mal über den eigenen Tellerrand zu schauen und alles mal möglichst neutral von außen zu betrachten. Dabei ergeben sich dann doch häufig interessante Denkansätze, die man vorher nie so gesehen hätte. Ich denke, während man vom Alltag mit Arbeit / Beruf, Familie und den normalen Sorgen und Nöten eingespannt ist, ist man für soetwas nicht offen. Aber im Urlaub kann man sich hier tief hineinversetzen.

4. Dorothy Lite

6. August 2008, 18:46

Hallo Karrierebibel,

meinen Beitrag zu deiner Blogparade findest du hier:
Tolle Semesterferien-Lektüre

5. Martin

6. August 2008, 22:31

Was ich gerade fertig gelesen habe ist hier zu finden:

Im Sinne des Pferdes

Angefangen zu lesen habe ich gerade: “Finger in der Wunde